Neuerung (Novation)

Gelötete Plattenwärmeübertrager (BPHE) sind Produkte jüngster technischer Entwicklung. Ihre kommerzielle Nutzung begann vor nur 25 Jahren. Zunehmende Massenfertigung und breite Anwendung begann vor 15 Jahren. In der Haustechnik sind BPHE quasi ein Commodity geworden...

Wärmeübertragung einfach gemacht

Wärmeübertrager dienen dem Wärmeaustausch zwischen 2 Medien, ohne dass diese miteinander in Berührung kommen. Ein Beispiel: Der Heißwasserkreislauf eines Fernwärmekraftwerkes ist auf der einen Seite des Wärmetauschers angeschlossen...

Startseite / Articles

Kontakt

Produktion und Verwaltung:

SIA "Eko Air", 30D, Miera str., Salaspils, Latvia LV-2169

 

 

 

Neuerung (Novation)

Gelötete Plattenwärmeübertrager (BPHE) sind Produkte jüngster technischer Entwicklung. Ihre kommerzielle Nutzung begann vor nur 25 Jahren. Zunehmende Massenfertigung und breite Anwendung begann vor 15 Jahren. In der Haustechnik sind BPHE quasi ein Commodity geworden.

Nur moderne, spezialisierte und marktorientierte Unternehmen produzieren erfolgreich BPHE.
 

Wie entsteht ein BPHE?

Ein moderner BPHE entsteht zuerst im Kopf, um dann am Computer mittels moderner Software umgesetzt zu werden (Computer aided Design). Nicht nur deren Mechanik und Konstruktion sind gefordert. Insbesondere die Strömungstechnik und das Festigkeitsverhalten werden mittels technischer Hilfsmittel bestimmt und optimiert.

Erste Prototypen werden generiert mittel Hilfe von 3D Drucker-Technologie. Die geforderten Leistungsparameter werden getestet und verifiziert. Zur genauen Bestimmung von Einsatzgrenzen werden Muster hydraulisch, mechanisch, thermisch auf ihre statische und dynamische Festigkeit hin geprüft.

 

Steht das Design fest, werden die Produktionsmittel erstellt. Jeder BPHE bedarf eines aufwendigen Werkzeugbaus und speziellen Vorrichtungen, Produktions- und Montagehilfen, Schablonen, Lehren u.v.m.Die Pressenwerkzeuge bestehen aus hochlegierten Sondermaterialien und werden in einem aufwendigen Prozess hergestellt. Alle Form- und Schneidwerkzeuge müssen einerseits sehr robust und langlebig sein, andererseits dehnbar und flexibel genug um am Ende rd. 1 Million Arbeitsvorgänge auszuführen. Zulässige Toleranzen im Werkzeugbau liegen bei 0.001 mm !

 

Die Konstruktionsmaterialen Edelstahl und Kupfer kommen vom Endlos-Coil großer Stahlhersteller. In vollautomatisierten Hochgeschwindigkeits-Pressenstraßen werden Edelstahl- und Kupfercoil zu einer Sandwich WÜ-Platte zusammen,einstufig, kalt verformt (sog. Platine). Diese werden anschließend automatisch zu einem WÜ-Paket definiert abgestapelt. Die erzeugte Plattengeometrie und Oberfläche ist von höchster Genauigkeit und Reinheit. Der austenitische AISI 316L Edelstahl wird in geringster Blechstärke verarbeitet (i.d.R. 0,30 mm) und ist sensibel gegen Stress. Ein einziger Defekt würde zum verwerfen des kompletten BPHE führen.

 

Kupfer ist „nur” ein Konstruktionshilfsmittel zum hermetischen Zusammenfügen der Edelstahlplatten. Es bietet beste Materialeigenschaften hierfür. Für beste Lötergebnisse hat die Industry spezielle Elektro-Induktions Hochtemperatur Vakuum Lotöfen entwickelt. Extremes Vakuum verhindert Oxidationsprozesse. Die Ofenatmosphäre erlaubt die Absorption des Kupfers bei Erhitzung und die gezielte Abgabe an den Edelstahl bei der Abkühlung . Hersteller entwickeln ihre eigenen Lötprogramme in Abhängigkeit von BPHE-Größen, Chargenzusammensetzung und Füllvolumen. Die eigentliche Schmelztemperatur soll so kurz wie möglich, aber so lang wie nötig, auf die Materialien wirken, um metallurgische Veränderungen des Edelstahls gering zu halten. Das Abkühlen und Herunterfahren der Charge ist ähnlich aufwendig, um keine thermischen Spannungen und andere nachteilige Effekte zu erhalten. Die Kühlung erfolgt mittels Mantelkühlung und dem Einblasen von Stickstoff als Inertgas.

EKO AIR nutzt die Chargenenergie über eine Wärmerückgewinnungsanlage für die Beheizung der Fabrik und Büros.

Leckagetest und Warenausgangs-Kontrolle

Baumusterprüfung:


Jeder EKO AIR BPHE hat geprüfte Qualität. BPHE sind Druckbehälter und unterliegen der DGRL. BPHE sind baumustergeprüft. Sie variieren in Größe, Plattenzahl  oder Plattenprägung, unterliegen aber immer gleicher modulartiger Konstruktion, Funtionsweise und Herstellung. Dieser sich für jeden BPHEwiederholendeProzesserlaubt höchste Qualität des einzelnen Produktes.


Jeder BPHE unterliegt einer 100% Kontrolle:

  • Sichtkontrolle. Inspektion auf richtige Konstruktion, Konfiguration, Maßhaltigkeit, Toleranzen, Konformität, Kupferverlauf, Verfärbung, Fugenschluss u.v.m.
  • Mechanische Druckprüfung Seite 1 (Seite 2 offen zur Atmosphäre). Druckprüffaktor i.d.R. 1,5 zum max. Zulässigen Betriebsdruck.
  • Mechanische Druckprüfung Seite 2 (Seite 1 offen zur Atmosphäre). Druckprüffaktor i.d.R. 1,5 zum max. Zulässigen Betriebsdruck.
  • Anmerkung: alle 6 Monate gibt es zerstörende Prüfungen um den geforderten Berstdruck von 140-150 bar nachzuweisen.
  • Heliumbasierter Mikroleckagetest Seite 1 (Seite 2 offen zur Atmosphäre/Vakuumkammer)
  • Heliumbasierter Mikroleckagetest Seite 2 (Seite 1offen zur Atmosphäre/Vakuumkammer)

Nur nach erfolgreich durchlaufenem Prüfprogramm erhält der BPHE sein Herstellerschild mit individueller Seriennummer. Diese erlaubt 100% Chargenrückverfolgbarkeit jedes einzelnen Produktes.

 

Durchgefallene BPHE werden verworfen. Sie werden hausintern analysiert und ausgewertet und dann dem Recyclingprocess zugeführt. Warenausgang erfolgt nur für einwandfrei geprüfte Ware.

 

EKO AIR – Einfach BPHE!